Auch an Bord von Schiffen wird Energie durch Isoliermaterialien eingespart. Hierbei geht es um technische Anlagen, Rohrhalterungen, Rohrdurchführungen und die Ummantelungen. Dadurch wird die Energieeffizienz deutlich erhöht, Tauwasserbildung und Korrosion verhindert und der Brandschutz gewährleistet.

Die Europäische Schiffsausrüstungsrichtlinie (MED) und ihre jeweilige Durchführungsverordnung regeln das Verfahren der Zulassung von Schiffsausrüstung in der EU. Die Produkte, die die Durchführungsverordnung enthält, dürfen das symbolische Steuerrad (engl. wheelmark) als Konformitätskennzeichen tragen und in der gesamten EU ohne weitere nationale Zulassung eingesetzt werden.
 

Zertifizierte Dämmstoffe für den Schiffbau

MED - Zertifizierte Dämmstoffe für den Schiffbau

Dämmstoffe im maritimen Umfeld müssen besonders hohe Anforderungen erfüllen. Sie müssen während einer interkontinentalen Überfahrt innerhalb kürzester Zeit sowohl eisigen Temperaturen in nordischen Gewässern als auch tropischen Umwelteinflüssen trotzen, ohne dabei an Dämmfunktion zu verlieren.

Des Weiteren kommt dem Brand- und Personenschutz aufgrund der zum Teil eingeschränkten Möglichkeiten und großen Verzögerungen bei der Personenrettung große Bedeutung zu. Darüber hinaus verfügen sie über eine niedrige Rauchgasdichte im Brandfall sowie eine geringe Toxizität und Korrosivität der Brandgase.

  • Armaflex NH 
  • Kaiflex HFplus s2
  • Paroc Marine Mat
  • Paroc Marine Slab
  • Rockwool SeaRox
  • Isover U SeaProtect Slab
  • Isover U SeaProtect Roll
  • Isover U SeaProtect Wired Mat